Angelika-sw

Kuratorin

Ich habe das große Glück mein Privatleben, meine Arbeit und meine Leidenschaft miteinander zu verbinden. Ich lebe seid 1991 in einer der Objektwohnungen der alten Schnapsfabrik, die wir 1987 erwerben konnten. Wir, das sind Frank Merks und ich.
Nach Jahren der Restaurierung der Gebäude wollten wir uns bei Familie, Freunden und Geschäftspartnern für das Verständnis unserer Zurückgezogenheit mit einer Feier bedanken.
Zu dieser Feier luden wir auch einige befreundete Künstler ein, ihre Werke auf unserem Gelände und in den Gebäuden auszustellen. Die Resonanz auf diese Ausstellung war so groß, dass wir beschlossen daraus eine jährliche Kunstausstellung zu entwickeln, die der Öffentlichkeit zugänglich sein sollte.

Seid 2005 organisiere ich die Ausstellung auf unserem Gelände, besuche die Künstler in ihren Ateliers, auf Ausstellungen und lerne sie über Empfehlungen kennen. Auch der jährliche Besuch der Kunstakademie beim Rundgang hilft bei der Auswahl der Künstler.

Auf der ersten Reise 2016 nach Suriname habe ich George kennen gelernt und mit ihm die ersten
Pläne zu einem Austausch Suriname – Deutschland im Openlucht Museum Fort new Amsterdam geschmiedet. Nun ist es soweit, das Brokopondo-Projekt steht und die anfangs aus Deutschland bestehende Gruppe von zwei Künstlern hat sich etwas erweitert.
Ich freue mich darauf unsere Freunde in Paramaribo wiederzusehen und bin gespannt welche Projekte wir dort gemeinsam stemmen werden.